Bing – ein erster Test

1. Jun 2009 von

Morgen zusammen,

heute ist Microsofts neue Suchmaschine Bing endlich online gegangen (früher als geplant – eigentlich sollte Bing erst am 3. Juni online gehen). Ein ernsthafter Konkurrent zu Suchmaschinenriese Google? Dazu später mehr.
Bis vor wenigen Tagen/Wochen wurde ja heiß diskutiert, ob Microsofts neue Suchmaschine nun Bing oder Kumo heißen wird. Vor einigen Tagen wurde dann bekanntgegeben, dass Bing der neue Name für Microsofts Suchmaschine sein wird.

Bing Startseite

Einige werden sich jetzt sicher fragen:
Aber Microsoft hatte doch bereits Live.com als Suchmaschine, wozu dann eine neue?
Das ist korrekt. Live.com war die alte Suchmaschine von Microsoft, die nun auf Bing.com weitergeleitet wird.

Doch was genau kann Bing eigentlich?
In meinen Augen ist Bing eine relativ gute Suchmaschine. Ich denke aber nicht, dass Bing eine ernstzunehmende Alternative zu Suchmaschinengigant Google ist.

Sehr kritisch sehe ich bei Bing beispielsweise die massive Zensur. Live hat es vorgemacht, Bing hat es nachgemacht.
Dass man bei „porn“ oder „free sexvideos“ nicht unbedingt Ergebnisse bekommt, kann man in Anführungszeichen ja noch mehr oder weniger verstehen (es ist sinnlos). Aber dass sogar Begriffe wie Strumpfhose maßlos zensiert werden (Zitat: „Der Suchbegriff strumpfhose führt möglicherweise zu sexuell eindeutigen Inhalten.“), finde ich absolut übertrieben und nicht gerechtfertigt!

Positiv an Bing finde ich die Gestaltung der Seite.
Bei jedem Aufruf der Seite wird ein neues/anderes Hintergrundbild geladen (wie z.B. Wohnwagen like wohnwagen.net), was in meinen Augen ganz nett und userfreundlich ist. Bei Google ist es ja immer nur weißer Hintergrund – zwar schlicht und übersichtlich – aber ein bisschen Abwechslung kann ja nie schaden ;)

Bing Autovermietung

Was an Bing auch nicht zu unterschätzen ist, dass die Suchergebnisse sehr schnell geladen werden, was bei Live nicht immer der Fall war. Hier haben die Mitarbeiter in Redmond, USA gute Arbeit geleistet.
Was ich an Bing auch gut finde, dass die SERPs (Suchergebnisseiten) nicht mehr mit einem Referer aufgerufen werden, sondern man direkt auf die angeforderte Seite geleitet wird. Dies ermöglicht noch bessere Geschwindigkeit der Ladezeit. Bei Live wurde man damals immer auf einen Referer geleitet, der einen dann schließlich zur Zielseite führte. War dieser Referer ausgelastet oder nicht erreichbar, waren alle Suchergebnisse fürn Ar…. .

Nun gut, das war jetzt nur ein klitzekleiner Überblick über die neue Suchmaschine von Microsoft namens Bing.
Am besten ihr probiert Bing selber noch ein bisschen aus – eure Erfahrungen und Erkenntnisse könnt ihr ja hier in die Kommentare schreiben :)

Weitere interessante „Testberichte“ von Bing findet ihr bei:

  1. 15 Kommentare zu “Bing – ein erster Test”

  2. Von anno nym am 01.06.2009 | Antworten

    derzeit wir für dass deutsche bing der livesearch index verwendet daher die strumpfhosen zensur
    einfach das land auf us umstellen und man kann nach sex und porno bingen

  3. Von Alex am 01.07.2009 | Antworten

    Extrem auffällig finde ich, dass die SERPs bei Bing sehr vom Keyword im URL beeinflusst wird. Gibt man beispielsweise den Begriff „buchverlag“ bei Bing ein befindet sich das Keyword auch in jedem einzelnen URL (in den Top 10). Dies sieht bei Google doch extrem anders aus.

  4. Von Dirk am 01.09.2009 | Antworten

    Ich denke, dass Bing schon ein ernst zu nehmender Konkurent sein wird. Ein Zusammenschluss mit Yahoo und weitere Planungen zeigen hier ein ernsthaftes Bestreben ebenbürtig zu sein.
    Die Suchergebnisse sind sehr verschieden zwischen Bing und google und aus meiner Sicht liefert google die Besseren. Allerdings wird hier sicherlich fieberhaft auf Seiten von Mikrosoft gearbeitet.

  5. Von Nils am 22.09.2009 | Antworten

    also im moment find ich kann bing google absolut keine konkurrenz machen, die qualität der ergebnisse find ich nicht so gelungen. es bleibt abzuwarten wer sich durchsetzen kann.

  6. Von OMaximus am 09.10.2009 | Antworten

    Bing ist nun wirklich keine schlechte Suchmaschine, wird Google langfristig gesehen aber auch keine ernsthafte Konkurenz bieten können bzw. Google gar ablösen können … dafür ist Google rein qualitativ und technologisch einfach überlegen und zu gut.

  7. Von Tom am 31.03.2010 | Antworten

    Bing stellt, zumindest momentan, für Google absolut keine Konkurrenz dar. Zum Einen sind die Ergebnisse schlechter, zum Anderen ist Google mittlerweile ein Synonym für die Suche im Internet und es wird sehr schwer die Leute da umzugewöhnen.

  8. Von Arne am 17.09.2010 | Antworten

    Google war immer erfolgreich, weil die Firma neue Wege gegangen ist. Bei Bing und Yahoo habe ich das Gefühl, dass hier nur kopiert wird. Für mich gibt es nur Facebook als ernsten Konkurrenten, denn hier geht es etwas NEUES. Eine Community, die viel mehr Daten als Google generieren wird

  9. Von Andreas am 30.05.2011 | Antworten

    Jetzt ist schon wieder ein Jahr vergangen und es ist festzustellen das Bing immer noch nicht so wirklich erfolgreich ist.
    Ideen fehlen und das mit dem schlechten kopieren scheint sich immer noch nicht geändert zu haben. Was mich aber erstaunt,sind die Unterschiede die sich landestypisch ergeben. So ist Bing in den Staaten wesentlich populärer als bei uns in good old Germany….

  10. Von Vincent am 20.07.2012 | Antworten

    Ich finde da pennt Microsoft ganz schön, wenn man schon kopiert dann bitte innovativ und nicht schlechter als das Original. Na ja ein wennig Geld verbrennen macht Microsoft anscheinend nicht viel aus, die habens ja…:-)

  1. 6 Trackback(s)

  2. Jun 1, 2009: Bing: Microsoft hat mich positiv überrascht | TechBanger.de
  3. Jun 1, 2009: Bing ist online‎ - die neue Suchmaschine von Microsoft bereits online! | Interaktiv-Net - WordPress
  4. Jun 2, 2009: Bing.de - die neue Suchmaschine von Microsoft | Shortnews aus dem Internet
  5. Jun 2, 2009: Bing Bildersuche - Was kann Microsofts neue, äh… - Entscheidungsmaschine? | tagSeoBlog
  6. Jun 3, 2009: Bing oder But It's Not Google
  7. Jun 5, 2009: Bing.com in der Beta am Start

Ein Kommentar hinterlassen