Ranking Faktoren 2009 by SEOMOZ

Vor kurzem hat Rand Fishkin von SEOMOZ die Ranking Faktoren aus dem Jahre 2009 veröffentlicht.

Eine genaue Auflistung der Rankingfaktoren könnt ihr bei dem Kollegen von SEO-Book lesen, der das ganze aus dem englischen übersetzt hat.

Unten findet ihr noch die original Powerpoint-Präsentation von Rand.

Die 4 wichtigsten Faktoren für das Ranking bei Google sind somit:

  • 25 % Trust/Authority der Domain
  • 22 % Link Popularität
  • 20 % Anchor Text der externen Links
  • 15 % Onpage Keyword Verwendung

Interessant dabei ist, dass diese 4 Faktoren fast 80% des Rankings bei Google ausmachen.
Die komplette Liste findet ihr wiegesagt bei SEO-Book.

Was meint ihr dazu?

IMK Internet Marketing Köln 2009 Recap

Die am letzten Donnerstag, den 4. Juni 2009 stattgefundene Internet Marketing Köln war meine erste „richtige“ Veranstaltung in dieser Branche. Eigentlich wollte ich ja auch schon mal auf der Pubcon gewesen sein, habe den Anmeldetermin allerdings jedes Mal verpennt. Nun ja, hier findet ihr nun einen Recap der IMK 2009 von meiner Seite. Dieser Artikel wurde übrigens am Freitagabend geschrieben, als ich in Köln in den Zug gestiegen bin. Ich bin seeehr müde, da ich auch nur wenige Stunden Schlaf hatte und am Freitag den halben Tag mit einer 5kg schweren Notebooktasche durch Köln gelatscht bin ;-)

Mittags um 11 Uhr bin ich bei mir zu Hause los gefahren. Gegen 15:00 habe ich dann den Kölner Hauptbahnhof erreicht und habe mir erstmal ein wenig die Kölner Innenstadt angeschaut. Schöne Stadt! Später bin ich erstmal provisorisch zum Rheinenergie-Stadion gefahren, weil dort angeblich auch mein Hotel (Motel One) in der Nähe sei. Doch da habe ich mich gewaltig getäuscht! Nach vielem Hin und Her habe ich das Hotel schließlich doch noch gefunden. Mittlerweile war es fast 19 Uhr und ich habe mich auf dem Weg ins Stadion gemacht.

Die erste Person, die ich dort getroffen habe, war das Urgestein Thomas Promny von Gimahhot. Und tatsächlich, der Typ ist wirklich so groß wie alle sagen :D Nach einem kurzen „Hallo, wie geht’s, was machst du, was machen deine Geschäfte, …“ habe ich weitere Leute kennengelernt. Dies waren unter anderem Patrick Bienia von Active Performance, den ich ja bereits letztes Jahr auf dem „Vodafone ist geil“ Porsche Event kennengelernt habe, Wahid Rahim von Virtual Nights, Selim Baltaci von inetplus, dem Marketing Manager vom Hauptsponsor Flirtcafe/Medusa United Media GmbH, den Simon Knapp von 24.cx, den Bremer Kollegen Florian Becker von TradeTracker (es gibt doch tatsächlich noch andere Leute aus der Onlinemarketing-Branche aus Bremen – wer hätte das gedacht?), Senior Sales Manager Cihangir Acilan sowie Andreas Blaufuß vom Partnerprogramm Webgains, Daniel Weiß von der Agentur oxmo, Ex Google-Mitarbeiter Timo Aden von Trakken, Internetmarketing-News Blogger Johannes „Jojo“ Siemers sowie Affiliate-Marketing.de Chef Günther Giani. Wie ihr seht, sind einige durchaus bekannte Gesichter dabei gewesen. Nicht angetroffen habe ich beispielsweise den Johannes „Sistrix“ Beus, Sascha „Montiman“ Preisegger (er war da, hab ihn aber nicht angetroffen), Alexander „Netgestalter“ Schneider, Malte Landwehr und „SEO-Women“ Alexandra Lindner. Da die IMK aber mit Sicherheit nicht mein letztes Event dieser Art war, kann man das sicherlich noch nachholen. Wenn ich übrigens irgendwen vergessen habe zu erwähnen: I’m sorry, I was drunken! Meldet euch in den Comments ;)

Sehr gut verstanden habe ich mich an den 2 Tagen (den Freitag danach war ich auch noch in Köln) mit Webgains Mitarbeiter Andreas Blaufuß. Zufälligerweise hat er in dem gleichen dreckigen Hotel wie ich gepennt (eine Stunde Internet kostet in dem Hotel 4 T€uro). Das Hotel war übrigens ca. 1km von der Straßenbahn Station in Marsdorf entfernt – hat tierisch genervt! Mit ihm habe ich jedenfalls den Freitag in Köln verbracht, da er auch selbst mal in Köln gelebt hat und sich somit auch gut in Köln auskennt.

Insgesamt kann ich von der IMK jedenfalls behaupten, dass es eine sehr gelungene Veranstaltung war. An dieser Stelle möchte ich mich einmal bei allen Sponsoren danken, die das gesamte Event sowie Kölsch und Fingerfood gesponsert haben. Ich freue mich schon auf die IMK im nächsten Jahr!

Fotos konnte ich leider keine machen…
Eine kleine Auswahl an Fotos findet ihr aber auf der Veranstalterseite unter http://www.hitmeister.de/imk/bilder09.html.

2 weitere Recaps (teilweise auch mit Fotos) habe ich bisher gefunden:

Bing – ein erster Test

Morgen zusammen,

heute ist Microsofts neue Suchmaschine Bing endlich online gegangen (früher als geplant – eigentlich sollte Bing erst am 3. Juni online gehen). Ein ernsthafter Konkurrent zu Suchmaschinenriese Google? Dazu später mehr.
Bis vor wenigen Tagen/Wochen wurde ja heiß diskutiert, ob Microsofts neue Suchmaschine nun Bing oder Kumo heißen wird. Vor einigen Tagen wurde dann bekanntgegeben, dass Bing der neue Name für Microsofts Suchmaschine sein wird.

Bing Startseite

Einige werden sich jetzt sicher fragen:
Aber Microsoft hatte doch bereits Live.com als Suchmaschine, wozu dann eine neue?
Das ist korrekt. Live.com war die alte Suchmaschine von Microsoft, die nun auf Bing.com weitergeleitet wird.

Doch was genau kann Bing eigentlich?
In meinen Augen ist Bing eine relativ gute Suchmaschine. Ich denke aber nicht, dass Bing eine ernstzunehmende Alternative zu Suchmaschinengigant Google ist.

Sehr kritisch sehe ich bei Bing beispielsweise die massive Zensur. Live hat es vorgemacht, Bing hat es nachgemacht.
Dass man bei „porn“ oder „free sexvideos“ nicht unbedingt Ergebnisse bekommt, kann man in Anführungszeichen ja noch mehr oder weniger verstehen (es ist sinnlos). Aber dass sogar Begriffe wie Strumpfhose maßlos zensiert werden (Zitat: „Der Suchbegriff strumpfhose führt möglicherweise zu sexuell eindeutigen Inhalten.“), finde ich absolut übertrieben und nicht gerechtfertigt!

Positiv an Bing finde ich die Gestaltung der Seite.
Bei jedem Aufruf der Seite wird ein neues/anderes Hintergrundbild geladen (wie z.B. Wohnwagen like wohnwagen.net), was in meinen Augen ganz nett und userfreundlich ist. Bei Google ist es ja immer nur weißer Hintergrund – zwar schlicht und übersichtlich – aber ein bisschen Abwechslung kann ja nie schaden ;)

Bing Autovermietung

Was an Bing auch nicht zu unterschätzen ist, dass die Suchergebnisse sehr schnell geladen werden, was bei Live nicht immer der Fall war. Hier haben die Mitarbeiter in Redmond, USA gute Arbeit geleistet.
Was ich an Bing auch gut finde, dass die SERPs (Suchergebnisseiten) nicht mehr mit einem Referer aufgerufen werden, sondern man direkt auf die angeforderte Seite geleitet wird. Dies ermöglicht noch bessere Geschwindigkeit der Ladezeit. Bei Live wurde man damals immer auf einen Referer geleitet, der einen dann schließlich zur Zielseite führte. War dieser Referer ausgelastet oder nicht erreichbar, waren alle Suchergebnisse fürn Ar…. .

Nun gut, das war jetzt nur ein klitzekleiner Überblick über die neue Suchmaschine von Microsoft namens Bing.
Am besten ihr probiert Bing selber noch ein bisschen aus – eure Erfahrungen und Erkenntnisse könnt ihr ja hier in die Kommentare schreiben :)

Weitere interessante „Testberichte“ von Bing findet ihr bei: