Zeitversetztes Bloggen ist super!

5. Jun 2008 von

Wenn du diesen Beitrag liest, dann ist er schon mindestens 17 Stunden alt!
Ich habe den Beitrag gestern um 14:35 Uhr angefangen zu schreiben.
Veröffentlicht wird er aber erst heute ;)

Wie funktioniert zeitversetztes Bloggen?

Zeitversetztes Bloggen kenne ich jetzt nur von WordPress. Andere Blog-Softwares können das aber bestimmt auch.
Also, man schreibt einfach seinen Beitrag, und dann kann man unten rechts den Zeitstempel bearbeiten.
Dort gibt man dann das gewünschte Datum und die zugehörige Zeit ein (kann auch früher sein), und schon erscheint der Beitrag zu der angegebenen Zeit.

Was bringt mir zeitversetztes Bloggen?

Das ist eine gute Frage. Zum einen ist es sehr praktisch, wenn man gerade in Schreiblaune ist, aber nicht alle Artikel auf einmal veröffentlichen möchte. Oft hat man auch wochentags keine Zeit zu bloggen, sondern nur am Wochenende. Also schreibt man am Wochenende einfach ein paar Beiträge, und lässt jeden Tag einen davon erscheinen.
Außerdem kann man es nutzen, um die Beiträge an einem bestimmten zeitpunkt zu veröffentlichen, damit man indirekt mehr Feedleser und andere Besucher bekommt (Rush Hour).

Ich habe diese Funktion gestern das erste Mal genutzt und bin wirklich begeistert davon.
Jeder Blogger sollte sie kennen und meiner Meinung nach auch nutzen ;)

Grüße,
SEOball

Ps.
Auch Gordo berichtet.

  1. 3 Kommentare zu “Zeitversetztes Bloggen ist super!”

  2. Von Paul am 07.06.2008 | Antworten

    Mache das auch ab und zu, jedoch aber eher selten, da es einfach auch am Wochenende nie Zeit für mich gibt. Dennoch muss ich sagen, das man aus dem zeitversetzen schreiben einigen User entgegen kommt.

  3. Von Gordo am 08.06.2008 | Antworten

    Ah da dachte ich doch gleich, dass du den Tipp bei mir aufgegriffen hast :)

    Super, wenn es dir helfen konnte und natürlich vielen Dank für das Nennen am Ende 8)

  4. Von Domenic am 17.06.2008 | Antworten

    Vielen Dank! Ich dachte erst, dass man ein Plugin für die Funktion benötigt, aber scheinbar geht es auch direkt über WordPress! :)

Ein Kommentar hinterlassen